rentenerhoehung-ab-1-juli-2019

Rentenerhöhung ab 1. Juli 2019

Rentner und Rentnerinnen in der Bundesrepublik dürfen sich freuen, denn ab 1. Juli 2019 steigen die Renten deutlich an. Grund für diese positive Entwicklung ist die gute Konjunktur mit steigenden Löhnen und sinkenden Arbeitslosenquoten.

Rentenerhöhungen im Detail

  • ab 1. Juli 2019 gibt es im Schnitt 45 Euro (West) bzw. 54 Euro (Ost) mehr Rente
  • es findet der nächste Schritt zur Anpassung zwischen Ost- und West-Renten statt
  • im Osten steigen die Renten um 3,91 Prozent an, im Westen um 3,18 Prozent

Diese Erhöhung gilt für alle Altersrenten, für gesetzliche Unfallrenten, für Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenen Renten sowie für die Renten der Landwirte aus der landwirtschaftlichen Rentenkasse.

Besonders positiv sind die neuen Bundesländer betroffen, denn der nächste Schritt zur Anpassung des Rentenwerts in Ostdeutschland an im Westen geltenden Wert wird gemacht. Betrug bis jetzt der Ost-Rentenwert 95,8 Prozent des Westwertes, steigt er nun auf 96,5 Prozent an.

Konkret bekommt ein Eckrentner der 45 Jahre lang das deutsche Durchschnittseinkommen verdient hat:

  • in Westdeutschland 1487,18 Euro statt bisher 1441,35 Euro
  • in Ostdeutschland 1435,05 Euro statt 1381,05 Euro

„Bis spätestens zur Rentenanpassung 2024 wird der aktuelle Rentenwert (Ost) auf 100 % des Westwertes ansteigen.“, so Bundesarbeitsminister Heil (SPD). Ab Juli 2024 soll dann die Rente in ganz Deutschland einheitlich berechnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.