Best-of-News-Wochenrueckblick

Best-of-News: 2019 / KW 46

Best-of-News: Zusammenfassung von interessanten Presseartikeln aus der KW 46 (11.11 bis 17.11.2019)
Themen u.a. Auswirkung der Digitalisierung auf die Ausbildung, Grundrente, Marketing im Internet, Blackout, Lackieren geht über Studieren, Wirtschaftsprofil der Grünen: Radikal oder realistisch?

Wie sich die Digitalisierung auf die Ausbildung auswirkt

Die Digitalisierung wirkt sich auf allen Ebenen der handwerklichen Ausbildung aus. So ziehen Unternehmer daraus einen Vorteil:
https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/wie-sich-digitalisierung-auf-ausbildung-auswirkt/150/32533/395426

Quelle: Deutsche Handwerks Zeitung


Koalition einigt sich auf die Grundrente

Nach monatelangem Streit hat die Große Koalition eine Lösung gefunden, die angeblich alle drei Partner zufriedenstellt. Massive Kritik kommt nun allerdings vom CDU-Wirtschaftsflügel:
https://www.wiwo.de/politik/deutschland/einkommens-statt-beduerftigskeitspruefung-koalition-einigt-sich-auf-die-grundrente/25211220.html

Quelle: Wirtschaftswoche


Marketing in Internet: Influencer-Marketing, SEO, Keyword-Advertising, Email-Marketing

Hier finden Sie die wichtigsten Tipps, was Sie beim Online-Marketing zu beachten haben und wie Sie teure Abmahnungen vermeiden können:
https://www.ihk-muenchen.de/de/Service/Recht-und-Steuern/Internetrecht/Marketing-und-Werbung-im-Internet/

Quelle: IHK München und Oberbayern


G-20-Staaten versagen laut Bericht beim Klimaschutz

Die führenden Industrie-und Schwellenländer tun Wissenschaftlern zufolge zu wenig, um die Erderwärmung zu begrenzen. In Deutschland hakt es etwa an der Gebäudesanierung:
https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019-11/climate-transparency-g-20-klimaschutz-erderwaermung-klimaziele

Quelle: Zeit Online


Deutschland entgeht knapp der Rezession

Die deutsche Wirtschaft ist robuster als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs von Juli bis September überraschend um 0,1 Prozent zum Vorquartal, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutsche-wirtschaft-entgeht-knapp-der-rezession-a-1296393.html

Quelle: Spiegel Online


Der große Blackout

Die deutsche Windkraft erlebt einen dramatischen Einbruch. Allein beim einstigen grünen Star Enercon und seinen Zulieferern fallen Tausende Jobs weg. Droht ein Kahlschlag wie in der Solarbranche?
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/enercon-stellenabbau-krise-windenergie-1.4673755

Quelle: Süddeutsche Zeitung


Lackieren geht über Studieren

Nur wenige Abiturienten machen eine Lehre. Dabei wäre mancher Student im Betrieb glücklicher – und erfolgreicher als an der Universität – wie zum Beispiel Jessica Jörges:
https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/warum-eine-ausbildung-besser-sein-kann-als-ein-studium-16474204.html

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung


Taugen Immobilien zur Altersvorsorge?

Es gibt gute Gründe, mit einer Immobilie fürs Alter vorzusorgen – aber es gilt auch vieles zu beachten:
https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/taugen-immobilien-zur-vorsorge/150/3093/395595

Quelle: Deutsche Handwerks Zeitung


Kinder, macht euch auf was gefasst

Hitzschlag, Mangelernährung, Tropenkrankheiten: Der Klimawandel wirkt sich auch die Gesundheit aus. Künftige Generationen werden das noch härter spüren als wir bislang:
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2019-11/klimawandel-folgen-gesundheit-krankheiten-nahrungsmittel-hitze

Quelle: Zeit Online


Der Flächenverbrauch in Bayern sinkt

Trotzdem werden pro Tag noch zehn Hektar zugebaut statt der fünf, die die Staatsregierung als Zielmarke gesetzt hatte. Die Grünen kündigen ein neues Volksbegehren an:
https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-flaechenverbrauch-umwelt-naturschutz-1.4680146

Quelle: Süddeutsche Zeitung


Wirtschaftsprofil der Grünen: Radikal oder realistisch?

Auf ihrem Bundesparteitag arbeiten die Grünen an der Schärfung ihres Profils. So soll ihr Wirtschaftskonzept konkreter werden:
https://www.wiwo.de/politik/deutschland/bundesparteitag-wirtschaftsprofil-der-gruenen-radikal-oder-realistisch/25235976.html

Quelle: Wirtschaftswoche


So können Handwerker Produkte und Leistungen in WhatsApp anbieten

Der meistgenutzte Messenger ist um eine Funktion reicher. Ab sofort können Betriebe in WhatsApp auch Produkte und Dienstleistungen anlegen:
https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/so-koennen-handwerker-produkte-und-leistungen-in-whatsapp-anbieten/150/3101/395710

Quelle: Deutsche Handwerks Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.